Geniessen

Moorbrot

Dass sich Moor auch besonders gut für das Brotbacken eignet, beweist die Antheringer Bäckerei Schmidhuber. Roggen und Dinkel werden im Moorbrot durch Trinkmoor, Walnüsse, Karotten, Fenchen, Koriander und Kümmel verfeinert. Das Ergebnis ist ein herzhafter Genuss, der dem Körper lang anhaltende Energie verschafft und die Verdauung fördert. Die Zutat verleiht dem Brot auch eine längere Haltbarkeit, es schmeckt auch nach mehreren Tagen noch saftig und frisch. Besonders bei Kindern ist das Moorbrot auch sehr beliebt!

Herstellung und Verkauf:
Bäckerei Schmidhuber, Dorfplatz 3, Anthering 
www.baeckerei-schmidhuber.at 

Geniessen

Moorgold – das Vollmond Moor-Bier

Bei  Österreichs erstem Vollmond-Moorbier trifft traditionelle Braukunst auf kreativen Innovationsgeist. Johann Stadler, Braumeister der örtlichen Hausbrauerei Raggei Bräu und Siegfried Fink, Geschäftsführer der Firma Sonnenmoor kreierten dieses neue Produkt: Die Basis des Moorbieres ist mit Moorwirkstoffen aufbereitetes Quellwasser, das durch ein eigens entwickeltes Verfahren sämtliche Trübstoffe verliert und schließlich in kristallklarer Farbe weiterverarbeitet wird. Im Laufe des Brauvorganges entfaltet das Bier dann seinen wahren Charakter und verwandelt sich in ein dezent prickelndes, bernsteinfarbenes Juwel. In Kombination mit acht verschiedenen Malzsorten entsteht so ein mildes Geschmackserlebnis mit leichter Karamell-Note. Ja, und der Mond trägt auch seinen Teil zur Veredelung bei: Wenn bei Vollmond gebraut wird, ist das Wasser kalkärmer und das Bier außergewöhnlich lange haltbar. Das Moorbier überzeugte auch die Fachjury – beim Festival der Biervielfalt wurde das MoorGold 2010 mit dem ersten Platz in der Kategorie „Untergärige, unfiltrierte Biere“ ausgezeichnet.

Herstellung und Verkauf: 
Raggei-Bräu, Acharting 32, Anthering 
www.raggei.at

Herstellung und Verkauf: 
SonnenMoor, Landstraße 14, Anthering
www.sonnenmoor.at

Geniessen